grundlagen

Shiatsu - Fingerdruck

Ursprung und Grundlagen von Shiatsu

Shiatsu ist eine Körpertherapieform deren Wurzeln in der traditionellen fernöstlichen Medizin und Philosophie liegen.

Meridiane sind winzige Kanäle in unserem Körper, durch die die Lebensenergie (Qi) fliesst. Dieses Netzwerk verbindet alle Organe und Teile unseres Körpers. An der Oberfläche sind die Hauptäste dieser Meridiane und für unsere Hände direkt erreichbar. Dies ist die Grundlage für Shiatsu. Shiatsu heisst wörtlich übersetzt "Fingerdruck". Mit sanftem Druck von Daumen, Finger, Handflächen oder Ellenbogen und Knie auf den Körper, wird der Fluss der Lebensenergie mobilisiert, stimuliert, ermutigt, dort wo sie in uns stagniert und resigniert. Gelenkrotationen und Dehnungen helfen ebenfalls Verspannungen und Blockaden zu lösen. Shiatsu fördert körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Anwendungsbereiche

  • Das Energieniveau erhöhen
  • Das Körperbewusstsein steigern
  • Stressbedingte Angst und Anspannungen lösen
  • Tiefenentspannung einleiten
  • Das Immunsystem in Schwung bringen
  • Sich emotional und psychisch stabilisieren
  • Körper, Geist und Seele in Harmonie bringen
  • Schmerzen lindern
  • Entwicklungsschritte auslösen und diese unterstützen
  • usw.